Elternrat

Wer Wie Was

WER

Der Elternrat – Strukturen

  • Das Schulwesen der Gemeinde Neuenegg umfasst drei Schulen (Organisationseinheiten): Primarstufe Neuenegg, Primarstufe Thörishaus, Sekundarstufe I Neuenegg
  • Basierend auf diesem System verfügt jede Schule über einen Elternrat
  • Pro Schulklasse wird zu Schuljahresbeginn je ein/e Elternvertreter/in gewählt
  • Alle drei Elternräte bilden eine Einheit unter dem Namen “elternrat-neuenegg”
  • 10-12 Mitglieder/innen des Elternrates bilden den Ausschuss
  • Je ein/e Ansprechspartner/in der drei Schulorganisationen bilden das Leitungsteam
  • Für koordinative Aufgaben bestimmt das Leitungsteam eine/n Präsident/in, welche den Elternrat gegen Aussen vertritt

WIE

Der Elternrat – Werte / Rechte

Zusammenarbeit, Kontakt und Informationsaustausch zwischen Schule – Eltern – Kind fördern und aktiv begleiten.

  • Wir pflegen einen partnerschaftlichen Kontakt mit den Schulen, unterstützen die Lehrpersonen und ermutigen die Eltern zu einer verantwortungsbewussten und sorgfältigen Haltung zum Wohle der Kinder.

Rechte:

  • Der Elternrat hat Antragsrecht an die Schulkommission

WAS

Der Elternrat – Aktivitäten

Wir laden ein- bis zweimal im Jahr zu einer informativen Zusammenkunft mit drei Schulleitungen, Schulkommission, Gemeinderat
Wir organisieren:

  • Aktionstage, Feste, Informations- und Vortragsreihen, Aufgabenbegleitung

Wir arbeiten mit bei:

  • Pausenplatzgestaltung, Schulwegsicherheit, Workshops und Projektgruppen

Wir unterstützen:

  • Schulprojekte, Elternmitwirkung und Zusammenarbeit

Anlaufstelle für:

  • Interessante Adressen zum Thema Eltern – Schule – Kind, Elternanliegen

WIESO WESHALB WARUM

Der Elternrat – wieso weshalb warum
Kinder verdienen unsere Aufmerksamkeit und Wertschätzung, denn Sie sind unsere Zukunft! Arbeiten sie mit uns an einer engagierten Erziehung und den nötigen Strukturen um die Kinder optimal zu fördern. Wir freuen uns über ihre Kontaktnahme.

http://www.elternrat-neuenegg.ch/Kontakt
oder via Gemeindeverwaltung Neuenegg

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: